Mit dem Sommer kommen die Hochzeiten

Der Sommer ist immer eine Zeit in der viele Hochzeiten stattfinden, auch wenn das Datum meistens schon viele Monate vorher gewählt wird, so hofft man auf gutes Wetter und einen tollen Tag.

Es sollte die Sonne scheinen, die Temperaturen nicht ins unermessliche steigen und zu kühl darf es auch nicht sein. Es gibt viele Dinge auf die wir Einfluss haben, das Wetter gehört leider nicht mit dazu und so kann man nur hoffen, dass Christus einem gnädig ist am Tag der Trauung.

Das gute Wetter braucht man jedoch nicht nur für jetzt und gleich, sondern auch für die ganzen Erinnerungsbilder die man an einem solchen Tag schießt. Die Hochzeit ist dabei wohl einer der schönsten Tage im Leben, hievon erzählt man auch seinen Enkeln noch und möchte diesen auch gerne das eine oder andere Hochzeitsbild zeigen. In Zeitalter der digitalen Medien hat man das Gefühl, Bilder werden immer weniger wert. Die inflationäre Benutzung von Digitalkameras lässt das einzelne Bild weniger wert erscheinen als noch vor 20 Jahren.

Der Fotograf für die Hochzeit

Oft ist es so, dass Fotografen sich jedes Bild einzeln bezahlen lassen und so kann die Fotobestellung nach der Hochzeit zu einem teuren Spaß werden. Gerade weil man eigentlich keine Erinnerung weglassen möchte, können viele hunderte Fotos, über den Tag verteilt , herauskommen. Nur die wenigsten brennen einem eine CD oder DVD und überlassen einem die ganzen Bilder für einen fairen und bezahlbaren Festpreis. Selbst wenn man die Bilder hat, möchte man diese aber auch weiterzeigen und da kommt das klassische Fotoalbum in Spiel. Früher hat man noch fleißig jedes einzelne Bild per Hand und einem Prittstift in das Album geklebt, heute legt man die Alben digital an und lässt die digitalen Bilder ausdrucken. Nostalgisch ist es jedoch, wenn man auch heute die Bilder nach dem Ausdrucken per Hand und selbst in ein Fotoalbum klebt.

Die Bilder in einem traditionellem Fotoalbum aufbewahren

Die Herkömmlichen Fotoalben bei Rewe, Müller und Co. sind ganz nett, aber ihnen fehlt ein wenig an Herz. Das Hochzeitsalbum sollte schon etwas edler sein und dem Tag gebühren, für dessen Bilder es gekauft wurde, so empfiehlt es sich das Fotoalbum in einem Fotoalbumshop zu kaufen. Hierbei kann man aus verschiedenen Alben auswählen und nimmt das, was einen am besten gefällt. Ist das Fotoalbum dann fertig mit den Hochzeitsbilder bestückt, so kann man es dann an die einzelnen Gäste weitergeben und bei einem spontanen Besuch hervorholen um die Eindrücke der Hochzeit erneut aufleben zu lassen.

Unser Leben besteht eigentlich nur aus einer Verkettung von Erinnerungen, die schönsten davon sollten wir aufbewahren. Allein der aktuelle Top-Song vom Rapper Sido verdeutlicht noch einmal, wie wir mit unseren Fotos umgehen sollten.

Bild: brautpaar © Christoph Hähnel – Fotolia.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.